unser Gespann

unser Gespann
Mit neuem Zugwagen

Sonntag, 25. November 2018

Ausflug Cherbourg und Rückfahrt entlang der Küste

hier nur ein paar Bildimpressionen:




Ausflüge




















Wir haben diverse Ausflüge gemacht:

Küstenfahrten entlang der Küste
Nez du Joburg
Cherbourg (besonders toll la cité de la Mer mit dem U Boot la Redoutable)

und dazwischen immer wieder unseren Strand genossen.
An zwei Tagen haben wir uns sogar in die Fluten geschmissen und haben noch gebadet.
Der Einstig war dank der Wellen schlagartig erledigt und wenn man mal drin war, war es herrlich und total belebend.




Cherbourg Fussgängerzone

Erster Tag





Wir haben wunderbar geschlafen und am zweiten Tag stand nach einem ausgiebigen Frühstück mit französischem Baguette und Croissants der Aufbau des Vorzeltes auf dem Programm.
Da wir schon länger keinen Urlaub mit Vorzeit gemacht haben mussten wir uns wieder einwuchsen. Wir haben die zusammengehörigen Stangen mal mit einem Nummernsystem versehen.
John ein schottischer Nachbar war sehr hilfsbereit und wollte uns seine zwei Hände und den Rest als Aufbauhilfe anbieten.. Wir haben kurz gesprochen und gesagt, dass wir das schon hinbekommen aber einfach etwas mehr Zeit benötigen.
Das finde ich das immer noch tolle, dass man wenn man Hilfe möchte, diese unkompliziert und international auch angeboten bekommt.
Es ist jedes mal auch eine Möglichkeit seine Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden und wieder aufzufrischen.

Nach ca. 2 Stunden ist das komplette Vorzeit mit Inneneinrichtung wieder aufgebaut und unsere Wohnfläche hat sich dadurch auf ca. 30m2 vergrößert.

Nach dem Aufbau stand der Einkauf auf dem Programm.

Les Pieux hat zwei große Supermärkte, einen Heimwerkermarkt, einen Lidl, mehrere Bäckereien, Fleischerei, Käsemarkt, Apotheke, Kiosk, mehrer Tankstellen, Apotheke, ein paar Boutiquen, einen Laden für Fischereibedarf, einen Haushaltswarenladen und einen wöchentlichen Wochenmarkt am Samstag. Die kleine Stadt ist ca. 3 km vom Platz entfernt. Die Straße vom Ort zum Platz ist etwas schmal und steil ansteigend.

Am Nachmittag kochen wir in unserem Vorzeit auf dem Gasgrill Scampis und Champignons vom Grill mit Baguette und Mayonnaise.







Normandie August /September 2018

So, der Urlaub ist vorbei und es ist Zeit ein paar Impressionen zu teilen.
Unser Ziel im August war der Ort les Pieux auf dem Contentin in der Normandie.

Den Platz "le Grand Large" hat Stefan gefunden. Gefallen hat uns, dass der Campingplatz nicht so riesig ist, und direkten Strandanschluss hat.

Die Anfahrt haben wir mit Pausen in einem Rutsch gemacht. Das kann ich im Nachhinein nicht empfehlen und ich war einmal mitten in der Nacht auch kurz vor einem Nervenzusammenbruch.
Nun denn, der Chauffeur wollte es so. Die Anfahrt über die französischen Autobahnen lief komplikationslos und weil wir Samstag Nachmittag losgefahren sind auch ab Mitternacht ohne LKW Verkehr. Wir waren kilometerweit das einzige Fahrzeug welches mit 80-100 km durch die Nacht getuckert ist. Der Kaffee aus den französischen Automaten an den Raststätten war erstaunlich gut und das Gerät einfach zu bedienen. Wir haben bei einer Pause ein paar Sandwiches gekauft und uns dann nach Mitternacht auf einem gut beleuchteten Parkplatz für zwei Stunden hingelegt. Wir wurden durch Kpmpressorlärm geweckt. Obwohl der Parkplatz für die Wohnwagen leer war, hat sich ein deutsches Paar mit drei Hunden und einem kleinen Wohnwagen direkt neben uns gestellt. Die beiden hatten einen Kompressor angeworfen, deshalb der Lärm.
Da an Schlaf nicht mehr zu denken war sind wir nach einem weiteren Kaffee und Pipi Pause weitergefahren.

Am Anderen Morgen sind wir dann nach ungefähr 20 Stunden Anreise etwas zu früh auf unserem Campingplatz le Grand Large angekommen. Wir durften, da unser Platz noch nicht frei war auf dem Boule Platz vor dem Waschhaus den Wagen mit angehängtem Zugfahrzeug hinstellen und haben uns gleich nochmals hingelegt.
Ab 14:00 war dann unser Platz frei. Nicht riesig aber ruhig gelegen.
Wir haben, da es relativ stark gewindet hat am Anreiset nur den Wohnwagen ins Lot gestellt und haben uns eine Pizza geholt. Auf dem Platz kommt regelmäßig ein mobiler Pizzawagen mit Holzofen. Pizza war ok, Preis mit 11€ stimmt gleich mal auf das französische Preisniveau ein.
Am Abend gab dann eine Dose Ravioli und ein Baguette.

In unserem Campingstandardzubehör sind immer zwei Dosen Ravioli und zwei Dosen Hühnersuppe von Erasmo sowie ein Glas Bockwurst. So müssen wir nicht gleich nach der Anreise hungrig einkaufen.
So das war der Anreisetag.

Montag, 13. August 2018

Stellina mach Swiss.Made

Moin,
Unser Alltagsblog hat eine neue Adresse und wieder mehr Aktivität:

Stellinamachtswissmade.blogspot.com

Also schaut doch mal wieder vorbei

Freitag, 10. August 2018

en Route?

Moin und Bonjour
bald geht es hier wieder los. 
Ende August geht es an den Ärmelkanal nach Frankreich in die Normandie.
Wohnwagen war im Gasservice, Versicherungen sind angepasst, Service vom Zugwagen erledigt. Noch wichtiger der Campingplatz und das tollticketgerät sind gebucht.

Langsam fange ich an mir eine Packliste für die Garderobe zu machen.

Ziel sowenig wie möglich mitnehmen aber trotzdem chic angezogen sein.

Wir sind Camper aber in chic.


Reiselisteratour und diverse Wörterbücher sind bereits gekauft.

Pläne für Ausflüge machen wir spontan und nach Lust und Laune wenn wir vor Ort sind.
Alors, á bientôt !

Freitag, 29. Dezember 2017

erfolgreich ausgewandert/eingewandert

Moin,
nach langer Pause gibt es viel neues. Wir wohnen seit bald drei Jahren in unserer Wahlheimat Ostfriesland und haben uns ein wunderschönes neues zu Hause eingerichtet. 
Beruflich habe ich eine Umschulung zur Kauffrau im Gesundheitswesen erfolgreich absolviert und arbeite jetzt in meinem neuen Beruf.
Wegen der Umschulung fehlte die Zeit und Musse für große Reisen.
Im Frühjahr planen wir jedoch wieder mal auf Tour zu gehen.
Uns gefällt die Niederlande sehr gut und in einer Stunde sind wir schon über die Grenze in einem wunderschönen und doch neuen und spannenden Land.

Die Pläne für 2018 werden noch geschmiedet.